Aufrufe
vor 2 Wochen

PolarNEWS Magazin - 26 - CH

  • Text
  • Polarnews
  • Wasser
  • Guides
  • Antarktis
  • Kilometer
  • Orcas
  • Insel
  • Antarktischen
  • Felsenpinguine
  • Tiere

Interview 32

Interview 32 PolarNEWS

«Von Guides – für Guides» Wie muss ein Polar-Tourleiter ausgebildet sein? Graham Charles hat den definitiven Massstab erarbeitet. Interview: Elsbeth Flüeler Zeigt, wos langgeht: Graham Charles ist der Präsident der Polar Tourism Guides Association. Sie haben die Gebirgskette Cordillera Darwin im südlichen Chile überquert, Oscar-II-Land auf Spitzbergen durchquert, Südgeorgien mit dem Kayak umrudert, waren mit den Skiern in Grönland unterwegs, nur auf sich gestellt... Das ist beeindruckend! Ich bin ein Abenteurer. Ich geniesse es, in den Polarregionen auf Abenteuer unterwegs zu sein. Warum die Polarregionen? Sie sind ja Neuseeländer. Da gibt es auch Berge. Und auch eine sehr starke Polarkultur. Shackleton und Scott starteten ihre Expeditionen von Neuseeland aus in die Antarktis. Jedes Kind weiss, dass es die Antarktis gibt. Den Wunsch, in die Antarktis zu gehen, hatte ich schon sehr früh. Sie führen auch Leute in die Arktis und die Antarktis. Ich nehme an, Sie gehen dann sanftere Wege, unternehmen nicht wilde Abenteuer. Klar nicht. Aber auch das ist schön: In einem Schlauchboot sitzen, den Walen zuschauen zusammen mit Leuten, die einfach glücklich sind, da zu sein und diese Natur an sich vorbeiziehen zu lassen und zu erleben. Nun haben Sie ein neues Abenteuer einer etwas anderen Art in Angriff genommen, die Polar Tourism Guides Association, kurz PTGA. Sie sind deren Gründer und Präsident. Was ist die PTGA und was hat Sie dazu bewogen, die PTGA ins Leben zu rufen? Die PTGA ist eine Organisation von Guides für Guides, damit diese im Polartourismus eine Plattform finden und damit der Polar- Guide professioneller wird. Der Grund dafür ist: Der Polartourismus wächst enorm schnell. Und je besser es läuft, umso mehr Guides wird es brauchen. Sind es heute 30 Guides, die für ein Unternehmen arbeiten, werden es morgen 60 Guides sein. Diese findet man nicht einfach so unter Kollegen. Man muss sie sozusagen von der Strasse auflesen. Aber wie suchen, damit das Unternehmen auch sicher sein kann, dass diese Guides einen guten Job machen werden? Es ist nirgends definiert, welche Fähigkeiten diese Guides haben sollen. Und die PTGA hat das gemacht? Genau. Die PTGA hat die Standards beschrieben, die es für die Arbeit als Guide in den polaren Regionen braucht. Und die wären? Ein Guide muss die Verantwortung für die Sicherheit der Kunden übernehmen können. In verschiedenen Situationen und je nach Angebot. Das können Ausflüge an Land im einfachen Gelände sein oder in technisch schwierigerem Gelände, wo Kenntnisse über Lawinen oder Gletscherspalten gefragt sind. Ein Guide muss vielleicht auch mit einem Schlauchboot fahren können. In jedem Fall wichtig sind die Orientierung und die PolarNEWS 33

© 2015 by PolarNEWS, Redaktion: Heiner Kubny – Impressum