Aufrufe
vor 10 Monaten

PolarNEWS Magazin - 24 - CH

Rubriktitel Trotz der

Rubriktitel Trotz der Einsamkeit gibt es immer wieder Abwechslung in der Landschaft. Eisberge in vielen Blau- und Grautönen, die wie riesige Skulpturen wirken. Oder die von den heftigen Winden entstandenen Schneestrukturen. Oder die weissen Risse im schwarzblauen Eis des Meeres. Oder die am Ufer aufgetürmten Eisschollen. Und die direkt ins Meer sich ergebenden Gletscher. Die pastellenen Farbspiele des Himmels... Das Auspacken der Kamera ist jedes Mal mit Leiden verbunden: Eiskalte Finger sind garantiert und infolge der Kälte auch das Anfrieren der Kamera an der Nase. Das führt zu offenen Wunden, die immer wieder aufgerissen werden, aber nur kurz bluten, da das Blut sofort gefriert. Unterwegs übernachten wir in containerartigen Jagdhütten. Wenn einer unserer Robbenjäger auf einen kleinen dunklen Punkt in weiter Ferne zeigt, der sich vor dem weissen Hintergrund abhebt, können wir das Erreichen der Tagesetappe kaum noch erwarten. Manchmal dauert es noch Stunden, bis die Schlitten angehalten werden, die 40 PolarNEWS

Der Holzcontainer steht auf festem Grund. Drinnen ist es so karg wie draussen. Trinkwasser gibts aus gekochtem Eis, für die Jagd wird ein Loch ins Eis gehackt. Die Beute einer früheren Jagd ist vor Ort gelagert. Hunde abgekoppelt und mit Fressen versorgt sind und das Gepäck inklusive Rentierfellen über das Eis in die «Hütte» getragen ist. Die Container haben eine Grundfläche von 4 auf 5 Meter und sind an den Aussenwänden manchmal mit steingefüllten Blechtonnen gegen die kräftigen Böen stabilisiert. Der Innenraum besteht aus zwei Teilen: dem Eingangsbereich, wo gekocht wird, und dem hinteren Bereich, der etwas erhöht liegt und als Bett dient. Als erstes installiert jeweils Paulus die beiden Primuskocher und stellt sie auf Höchstleistung ein. An ihnen wärmen wir uns so gut es eben geht auf. Adu schleppt Eisbrocken von draussen rein und schmilzt sie in Töpfen über den Kochern – unser Wasser für heissen Tee. Danach werden die Betten gemacht: zuerst die Rentierfelle, dann die Schlafsäcke. An der Decke sind Schnüre gespannt, damit sämtliche Kleider zum Trocknen aufgehängt werden können. Die Bärenfellstiefel bestehen aus einem Innen- und einem PolarNEWS 41

© 2015 by PolarNEWS, Redaktion: Heiner Kubny – Impressum